Gemeinde Ummendorf

Seitenbereiche

Logo von der Gemeinde Ummendorf

Jahreszeit
wechseln:

Navigation

Seiteninhalt

Die Gemeinde Ummendorf

Die Gemeinde Ummendorf kann sich mit Fug und Recht als sehr attraktive Wohngemeinde bezeichnen.

Dies ist nicht nur durch die Nähe zur Großen Kreisstadt Biberach bedingt, sondern auch aufgrund der für die Größe von Ummendorf sehr guten Infrastruktur. 

Für eine Stadtrandgemeinde werden überdurchschnittlich viele Einkaufsmöglichkeiten und umfangreiche Dienstleistungen angeboten. Das aktive Vereinsleben spricht ebenfalls für sich. Somit ist Ummendorf eine sehr attraktive Wohnsitzgemeinde und hat einen hohen Bedarf an Wohnbauplätzen.

Die Gemeinde will einerseits diesem Bedarf mit der Ausweisung neuer Baugebiete Rechnung tragen, jedoch andererseits eine unkontrollierte bauliche Entwicklung vermeiden. Deshalb werden auch nur Baugebiete erschlossen, deren Grundstücke sich im Eigentum der Gemeinde befinden.

Keine freien Bauplätze in der Gemeinde verfügbar

Derzeit gibt es von der Gemeinde keine Bauplätze zu vergeben. Wir führen keine Warteliste. Sobald ein neues Baugebiet geplant ist, werden wir auf der Homepage informieren.

Tiny-Haus-Gebiet

In der öffentlichen Sitzung des Gemeinderats am 16.09.2019 wurde der Gemeinderat unter dem Punkt „Verschiedenes“ über eine Anfrage zur Ausweisung eines sogenannten „Tiny-Haus-Gebietes“ auf dem Grundstück Flst. Nr. 1370, Gemarkung Ummendorf informiert. Der Gemeinderat befasste sich in der Gemeinderatssitzung am 04.11.2019 mit dem Antrag auf Ausweisung eines Wohn- und Sondergebietes Tiny-Haus auf dem Grundstück Flst. Nr. 1370, Gemarkung Ummendorf (siehe Vorlage 77/2019). Der Gemeinderat beschloss, eine Projektgruppe aus der Mitte des Gemeinderats mit je zwei Mitgliedern der Wählervereinigung zu bilden, die sich aktiv mit dem Thema beschäftigen. Die Gruppe wählt aus ihrer Mitte einen Vorsitzenden und es steht wie bei allen anderen Projektgruppen in der Vergangenheit der Gruppe frei, sachkundige Einwohner oder Dritte nach freier Wahl hinzuzuziehen. Für die Arbeit und auch mögliche Vorplanungen sind Mittel im Haushalt bereit zu stellen.

Die Projektgruppe hat in der Zwischenzeit mehrfach getagt.  Es wurden mehrere Grundstücke auf die Geeignetheit für ein Tiny-Haus-Gebiet geprüft. In einem ersten Schritt sollen nun bei den zwei Grundstücken, Flst. Nr. 382, Gewann Wittenau und Flst. Nr. 244, Gewann Galgenberg, geprüft werden, ob auf einem oder beiden Grundstücken die Ausweisung eines Tiny-Haus-Gebiets möglich ist. Hierzu soll zum einen eine vorgezogene Bürgerbeteiligung in Form einer 2-wöchigen Planauflage nach § 3 Abs. 1 BauGB durchgeführt werden und zum anderen die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Beteiligung nach § 4 Abs. 1 BauGB beteiligt werden. Der Gemeinderat hat für beide Grundstücke (Flst.Nr. 244 und Flst. Nr. 382) das Verfahren eingeleitet. Die Bekanntmachung der vorgezogenen Bürgerbeteiligung erfolgte im Mitteilungsblatt vom 22.05.2020. parallel dazu wurden die Behörden und sonstige Träger öffentlicher Belange angeschrieben und um Stellugnnahme gebeten.

Die Gemeinde nimmt keine Bewerbungen für ein  Tiny-Haus-Grundstück entgeben. Es gibt auch keine Bewerberliste.

Bauförderung

Das Land fördert den Bau und Erwerb von Eigenheimen im Rahmen der Wohnraumförderung.

Weiter zur Homepage "Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg"

Hinweis

Die Inhalte werden vom Bürgermeisteramt Ummendorf gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an das Bürgermeisteramt Ummendorf.